Welche Abschnitte im Medizinstudium werden gefördert?

In diesem Beitrag geben wir Dir einen Überblick zum Aufbau des Medizinstudiums. Denn Medi-Landkompass bündelt Förderangebote für Medizinstudierende im gesamten Verlauf des Studiums. Welche Förderangebote es in welchem Studienabschnitt gibt, kannst Du anhand der Filtereinstellung in der Suche eingrenzen.Aktuell fördern mehr als die Hälfte der Angebote die wir gebündelt habenPJ-Tertiale, gefolgt von Angeboten im Klinischen und orklinischen Abschnitt).

Vorkliniker Abschnitt

viel Theorie & ein bisschen Praxis in den ersten 2 Jahren

In den ersten zwei Studienjahren Deines Medizinstudiums erlernst Du im Vorklinischen Abschnitt die theoretischen Grundlagen der Medizin (Anatomie, Biochemie, Physiologie) sowie die naturwissenschaftlichen Grundlagen (Physik, Chemie, Biologie), die den Grundstein für die folgenden Studienjahre legen. Praxiserfahrungen kannst du während eines Krankenpflegepraktikums sammeln: Insbesondere die Organisation und das Kennenlernen des Alltags aus Sicht der Krankenpflege in einer Klinik stehen hier im Mittelpunkt.

Klinischer Abschnitt

die ambulante und stationäre Famulaturen stehen an

Ist das Physikum (erster Abschnitt der ärztlichen Prüfung) erfolgreich gemeistert, beginnt der Klinische Studienabschnitt mit vielen Praxisanteilen. Die klinischen Fächer (wie z.B.) werden theoretisch und praktisch erlebbar. Praktika werden in Form von insgesamt vier Famulaturen von jeweils 30 Tagen (bzw. geteilt in 2mal 15 Tagen) zumeist in der vorlesungsfreien Zeit geleistet. Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der ambulanten und stationären Patientenversorgung sind wichtige Lernstationen auf dem Weg zur Approbation.

Das Praktisches Jahr

Im dritten Abschnitt Deines Medizinstudiums findet das Praktische Jahr (PJ) statt und folgt auf das Bestehen des 2. Abschnitts der ärztlichen Prüfung. Die praktische Ausbildung umfasst insgesamt 48 Wochen.

Diese ist in drei Tertialen à 16 Wochen gegliedert, wobei ein Tertial in der Chirurgie, ein zweites in der Inneren Medizin und ein drittes in der Allgemeinmedizin oder einem anderen klinisch-praktischen Fachgebiet (außer Chirurgie und Innere Medizin) abzuleisten ist. Dieser letzte Abschnitt des Medizinstudiums endet mit dem dritten, mündlichen Teil, der ärztlichen Prüfung. Nach erfolgreichem Abschluss wird Dir die Approbation erteilt.

Daneben gibt es natürlich noch vielfältig ergänzende förderfähig Lehrangebote. Welche das genau sind, erläutern wir im nächsten Blog.

Foto Kreis von Chirurgen im OP aus der Froschperspektive